Kölner Gespräche zur Weltliteratur 2018

Der ERC-Grant „Reading Global. Constructions of World Literature and Latin America“ veranstaltet am 14. November 2018 im Neuen Senatssaal der Universität zu Köln die vierte Ausgabe der „Kölner Gespräche zur Weltliteratur“ mit hochkarätigen Gästen aus Literatur- und Kulturbetrieb. Am Podiumsgespräch Literarisches Sextett – (Welt-)Literatur heute nehmen teil: Florian Borchmeyer (Schaubühne Berlin), Andreas Breitenstein (NZZ), Jo Lendle (Hanser Verlag), Andreas Rötzer (Matthes & Seitz Berlin), Sandra Richter (Deutsches Literaturarchiv Marbach) und Uljana Wolf (Autorin). Im Anschluß findet eine Lesung und Diskussion mit dem mexikanischen Autor Antonio Ortuño statt, die von Friederike von Criegern übersetzt und von Jorge Locane moderiert wird.

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.